Gemeindeverwaltung Bätterkinden
Bahnhofstrasse 4
Postfach 63
3315 Bätterkinden
gemeinde@baetterkinden.ch
Tel. 032 666 42 60
Fax 032 666 42 77

» ֖ffnungszeiten
» Lage
stimmungsbild von Baetterkinden
kleinere Schrift standard Schrift groessere Schrift      drucken Seite drucken       weiterempfehlenSeite weiterempfehlen      Sitemap sitemap        suchen

« «

NEWS

10.02.2016 - Information des Gemeinderats vom 10. Februar 2016


  1. Neue Vertretung der Gemeinde Bätterkinden im Gemeindeverband Limpachtal
  2. Nachkredit für das Solarprojekt Untere Emme
  3. Nachkredit für die Einführung der NEST-Hundekontrolle
  4. Erweiterung Abstimmungs- und Wahlausschuss


Neue Vertretung der Gemeinde Bätterkinden im Gemeindeverband Limpachtal
Der Abgeordnetenversammlung des Gemeindeverbandes Limpachtal wird Peter Kuhnert, Ressortvorsteher Umwelt, zur Wahl in den Vorstand vorgeschlagen. 

Aufgrund der Demission des ehemaligen Gemeinderats, Urs Salvisberg, als Vorstandsmitglied des Gemeindeverbandes Limpachtal wird sein Nachfolger im Gemeinderat als Nachfolger im Verband vorgeschlagen. Die Wahl erfolgt durch die Abgeordnetenversammlung im Mai 2016. 

Nachkredit für das Solarprojekt Untere Emme
Für die Durchführung des Solarprojektes Untere Emme wird ein Nachkredit von CHF 10‘081.50 genehmigt. 

Die Gemeinde Bätterkinden hat im Herbst 2015 mit den Gemeinden Utzenstorf, Wiler und Zielebach das gemeindeübergreifende Solarprojekt durchgeführt, bei welchem die Schule untere Emme zusammen mit der Energieregion Emmental und Jugendsolar by Greenpeace zwei Projektwochen zum Thema Solarenergie gestaltet haben. Die definitiven Kosten von CHF 33‘381.50 übersteigen das Budget um gut CHF 10‘000.00. Die Mehrkosten werden auf alle vier Gemeinden aufgeteilt, so dass für die Gemeinde Bätterkinden netto CHF 3‘198.90 verbleiben. 

Nachkredit für die Einführung der NEST-Hundekontrolle
Für die Einführung der NEST-Hundekontrolle wird ein Nachkredit von CHF 1‘100.00 genehmigt. 

Seit dem 1. Januar 2016 hat die neue Hundedatenbank AMICUS die ANIS-Hundedatenbank ersetzt. Dies hat zur Folge, dass die Einführungskosten der NEST-Hundekontrolle höher ausfallen. Im Budget 2016 eingestellt sind CHF 3‘200.00. Die aktuell vorliegende Offerte beträgt CHF 4‘212.00. 

Erweiterung Abstimmungs- und Wahlausschuss
Der Abstimmungs- und Wahlausschuss wird für die Ausmittlung der eidgenössischen und kantonalen Vorlagen vom 28. Februar 2016 mit Beat Geiger, Bauverwalter/Stv. Geschäftsleiter, und Angelica Herrli, Sachbearbeiterin Bau und Finanzen, erweitert.







Zurück