Gemeindeverwaltung Bätterkinden
Bahnhofstrasse 4
Postfach 63
3315 Bätterkinden
gemeinde@baetterkinden.ch
Tel. 032 666 42 60
Fax 032 666 42 77

» ֖ffnungszeiten
» Lage
stimmungsbild von Baetterkinden
kleinere Schrift standard Schrift groessere Schrift      drucken Seite drucken       weiterempfehlenSeite weiterempfehlen      Sitemap sitemap        suchen

« «

NEWS

15.07.2015 - Information des Gemeinderats vom 15. Juli 2015


  1. Einführung Leinenpflicht - Abschluss des Beschwerdeverfahrens
  2. Nachkredit für die Weiterführung des Projektes "Einführung Schulsozialarbeit"
  3. Nachkredit für Strassenarbeiten am Alpenweg

Einführung einer Leinenpflicht – Abschluss des Beschwerdeverfahrens
Die Beschwerde gegen die von der Gemeinde Bätterkinden am 18. März 2013 publizierten dauernden Leinenpflicht in der Limpachebene wurde vom Verwaltungsgericht am 21. Mai 2015 gutgeheissen. Der Gemeinderat Bätterkinden hat dieses Urteil zur Kenntnis genommen. Nach Abschluss dieses Verfahrens wird nun seitens der Behörden in den nächsten Wochen das bereits zugesicherte Gespräch mit der IG Hund gesucht. 

Nachkredit für die Weiterführung des Projektes „Einführung Schulsozialarbeit
Für die Erstellung eines Detailkonzeptes betreffend der Einführung von Schulsozialarbeit am Schulstandort Bätterkinden in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule (Soziale Arbeit) wird ein Nachkredit von CHF 8‘500.00 genehmigt. 

Der Verbandsrat der Schule untere Emme hat seinen Mitgliedsgemeinden am 27. Juni 2013 den „Bericht: Bedarfs-/Ressourcenanalyse, Grobkonzept“ von der Berner Fachhochschule (Soziale Arbeit) vom 12. Juni 2013 vorgelegt und den Gemeinden die Weiterführung des Projektes beantragt. Während die Gemeinden Bätterkinden, Wiler und Zielebach diesem Antrag zustimmten, lehnte der Gemeinderat Utzenstorf ab und das Projekt wurde sistiert. 

Nachdem die Fusion der vier Gemeinden nicht zustande gekommen ist, soll das Projekt wieder aufgegriffen werden mit dem Ziel, die Einführung von Schulsozialarbeit in der Gemeinde Bätterkinden zu prüfen. Dabei wird die Gemeinde Wiler angefragt, ob sie sich ebenfalls am Projekt beteiligen möchte um allenfalls Schulsozialarbeit am Schulstandort Wiler anzubieten. 

Nachkredit für Strassenarbeiten am Alpenweg
Für die Behebung von Schäden am Strassenrand wird ein Nachkredit von CHF 3‘900.00 genehmigt. 

Am Alpenweg in Kräiligen ist auf der westlichen Seite entlang des Limpachufers zum Teil der Randabschluss abgebrochen. Die bereits eingetretenen Schäden am Strassenrand sollen instand gestellt werden, damit ein weiteres Abbrechen des Strassenrands und Schäden an der Strasse verhindert werden können.







Zurück