Gemeindeverwaltung Bätterkinden
Bahnhofstrasse 4
Postfach 63
3315 Bätterkinden
gemeinde@baetterkinden.ch
Tel. 032 666 42 60
Fax 032 666 42 77

» ֖ffnungszeiten
» Lage
stimmungsbild von Baetterkinden
kleinere Schrift standard Schrift groessere Schrift      drucken Seite drucken       weiterempfehlenSeite weiterempfehlen      Sitemap sitemap        suchen

« «

NEWS

18.08.2014 - Fusionsabklärungsprojekt untere Emme - Einladung zur Informationsveranstaltung


Am 18. Mai 2014 haben alle vier Gemeinden der Weiterführung der Fusionsabklärungen zugestimmt. Die Interkommunale Arbeitsgruppe (IKA) hat seither die Arbeiten für die zweite Phase begonnen und erarbeitet zuhanden der Urnenabstimmungen vom 8. März 2015 die nötigen Unterlagen. Eine Fusion der vier Einwohnergemeinden mit Integration der drei Gemeindeverbände ist auf 1. Januar 2016 möglich.


 

Die Arbeitsgruppe dankt für die Mitwirkung und das Interesse am Fusionsabklärungsprojekt. Vorgesehen sind zahlreiche Anlässe für den Einbezug der Interessengruppen und der Bevölkerung, damit die Ergebnisse möglichst breit abgestützt sind:

  • Allgemeine Informationen
    Die Erkenntnisse aus dem Projekt werden laufend auf www.landshut.ch aufgeschaltet.
  • Parteiengespräche
    Ab August besprechen die politischen Parteien regelmässig mit dem Projektausschuss ausgewählte Fragestellungen wie bspw. Behördenorganisation, Wahlverfahren und Finanzkompetenzen.
  • Gemeindegespräche
    Für Oktober sind Gespräche mit Körperschaften, Vereinen, Personal, Industrie und Gewerbe wie in der ersten Phase vorgesehen.
  • Mitwirkung Wappen
    Ab sofort bis 31. Oktober 2014 führen wir eine öffentliche Mitwirkung zur Wappenfrage durch.
  • Vernehmlassung
    Vom 15. September bis 31. Oktober 2014 sind die zentralen Dokumente der Fusionsabstimmung im Entwurf in der öffentlichen Vernehmlassung.
  • Informationsabende
    Am 17. September 2014 und 18. Februar 2015 finden öffentliche Informationsabende statt.


Öffentliche Informationsveranstaltung

Mittwoch, 17. September 2014, 20.00 Uhr, Mehrzweckgebäude Utzenstorf (Gotthelfstrasse 15A)

Ziel der laufenden Arbeiten und Informationen ist es, den Stimmberechtigten ein möglichst umfassendes Bild der neuen Gemeinde zu verschaffen, damit die Vorteile und Nachteile einer Fusion im Vergleich zum Alleingang aussagekräftig werden.

Es ist noch viel zu tun. Die IKA arbeitet in drei Teilprojekten Finanzen, Infrastruktur und Volk/Staat/Behörden. In diesen Teilprojekten werden beispielsweise die heute gültigen Reglemente und Verordnungen zusammengestellt, neue Reglemente für die neue grössere Gemeinde entworfen, Verträge und Gemeindebeiträge verglichen, Finanzdaten erhoben und ein Finanzplan mit Steueranlage und Gebührenansätzen für die neue Gemeinde erstellt.







Zurück